Einkaufs­macht

Senken Sie radikal Ihre Kosten für Mobilfunkdienstleistungen durch Digitalisierung und situative Auktionsmethoden.

Mehr erfahren
Mehr als
0%
Einsparung

Die Herausforderungen

Komplexität, Intransparenz, Oligopol und Marktversagen

#1 Die Identifikation der effizientesten Tarife

Es mit konventionellen Mitteln praktisch unmöglich, die effizientesten Tarife zu ermitteln. Gründe hierfür sind sowohl die hohe Komplexität unterschiedlicher Nutzungsverhalten als auch die hohe Anzahl möglicher Tarifvarianten.

Denn je Nutzer müsste zunächst das individuelle und komplexe Telefonieverhalten (Gesprächsdauer und Datenvolumen je Zielnetz, Land usw.) erfasst werden. Allein diese Informationen können bei Großunternehmen für einen erforderlichen repräsentativen Zeitraum Millionen von Parametern umfassen.

Zudem wären je Anbieter die Kosten für bis zu mehrere Hundert Kombinationen aus Tarifen und Tarifoptionen mit teilweise intransparenten Leistungsmerkmalen für das Telefonierverhalten eines jeden Nutzers zu berechnen.

Mögliche Pauschalpreismodelle können die Komplexität zwar teilweise reduzieren, sind jedoch wegen der nicht optimierten Pauschaltarife grundsätzlich teurer.

#2 Die Erreichung der geringstmöglichen Preise

Im Telekommunikationsmarkt herrscht für Geschäftskunden ein ausgeprägtes Anbieter-Oligopol. Oft kann aufgrund technologischer Anforderungen sogar nur ein Wettbewerber als Alternative zum Bestandsanbieter berücksichtigt werden.

Der stark eingeschränkte Wettbewerb erschwert eine dynamische Marktpreisbildung zum Nachteil des Einkaufs

Da außerdem die Kostenstrukturen der Anbieter sehr ähnlich sind und die Grenzkosten der Leistungen gegen Null Euro gehen, könnte der Bestandsanbieter jedes Angebot des Wettbewerbers „mitgehen“.

Der Wettbewerber hat demzufolge kaum keine Chance, den Kunden zu gewinnen, so dass er in vielen Fällen gar kein oder zumindest kein preisattraktives Angebot abgibt. Der Einkauf hat dann oft nur noch die Möglichkeit, das wettbewerbslose Angebot des Bestandsanbieters zur Vertragsverlängerung anzunehmen.

Zur Lösung

Unsere Referenzen

SCHOTT AG Beiersdorf AG Heidelberger Druckmaschinen AG tesa SE Carl Zeiss AG

Top-Referenz: Multinationaler Konzern, 37.000 Mobilfunkverträge, 3 Länder, >50% Einsparung

Mehr erfahren

Das Management

Unser Management verfügt über weitreichende Kenntnisse der Telekommunikationsbranche sowie langjährige Erfahrung in der Entwicklung komplexer Softwarelösungen.

Mehr erfahren

Rufen Sie uns an unter (030) 89 99 56 93

Mailen Sie uns unter mail at feldwerk dot com,
oder nutzen Sie das Kontaktfomular